Beitragsbild-Sport-trotz-Erklältung

Sport trotz Erkältung?

Was tun wenn man erkältet ist? Sport trotz Erkältung? Und wenn ja, wieviel Sport? Was du sonst noch so wissen solltest, zeige ich dir mit meinem kostenlosen eBook und zudem noch wie du erfolgreich abnehmen kannst.

Sport trotz Erkältung? - Kostenloses eBook sichern!

Du bist voll und ganz in deinem Trainingsplan und plötzlich hast du eine Erkältung. Was sollst du nun tun? Kannst du in deinem Zustand Sport machen und wenn ja, in welcher Form? In diesem Artikel gehe ich auf die Frage ein: Kann ich Sport trotz einer Erkältung Sport machen?

Der Herbst kommt und bringt die kalten Tage mit sich. Schnell steigen die Verkaufszahlen der Taschentuchindustrie und einige Nasen können plötzlich laufen. Da kommt schnell die Frage auf, ob man bei einer Erkältung Sport machen sollte. Hier gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, welche die Einschätzung des Schwierigkeitsgrades der "Krankheit", sowie die Ausführungsart des Sportes betreffen:

Wie schwer ist die Erkältung?

Solange die Nase nur leicht läuft und du dich ansonsten gesund fühlst, ist gegen Sport mit niedriger Intensität (nicht anstrengendes Ausdauertraining) nichts einzuwenden. Auf ein strenges Krafttraining solltest du aber verzichten.

Fühlst du dich aber wirklich krank (Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen), solltest du per sofort nicht mehr Sport machen. Einen Stopp ist ebenfalls bei einer Erkältung, welche die Bronchien oder den Halsbereich angegriffen haben notwendig.

Liegt deine Körpertemperatur über 37 Grad, oder ist dein Puls im Ruhezustand um 5 Schläge höher als sonst, so ist Sport definitiv Tabu. In diesem geschwächten Zustand ist dein Körper besonders anfällig auf Viren / Krankheitserreger. Im schlimmsten Fall wird das beliebte Angriffsziel, dein Herzmuskel, so stark angegriffen, dass es zum plötzlichen Herztod kommen kann.

Ab wann kann ich wieder trainieren und wie intensiv?

Wer bei einer Erkältung Medikamente einnimmt, fühlt sich rasch wieder gut, doch die Schmerzmittel und fiebersenkenden Präparate lindern nur die Symptome. Der Organismus ist nach wie vor geschwächt und die Erkältung akut. Wer also zu schnell wieder startet, erlebt oft einen Rückfall und gefährdet damit seine Gesundheit.

Je nach Stärkegrad der Erkrankung gibt es die folgenden Regeln für den Wiedereinstieg beim Sport zu beachten:

• Bei einer leichten Erkältung kannst du bereits nach 3 Tagen ohne Fieber und beim Abklingen der Beschwerden ein leichtes Ausdauertraining machen. Dies machst du idealerweise mit einer Puls-Uhr, damit du bei einer leichten Anstrengung bleiben kannst.

• Bei einer schweren Erkältung und einer Grippe solltest du mindestens so viele Tagen warten wie du krank warst. Achte beim Einstieg darauf, kürzere und weniger intensive Trainingseinheiten zu machen.

• Wenn dein Puls während dem Training rasch in die Höhe schnellt oder du unsicher bist, ob du wieder sporttauglich bist, so kontaktiere unbedingt einen Arzt und wage keine Experimente!

In diesem Sinne wünsche ich dir beste Gesundheit und ein erfolgreiches Training.

Herzliche Grüsse
Dein Fitness Coach Rachid Salah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.