Beitragsbild-Fettverbrennung

Wann verbrennt der Körper Fett?

Wann verbrennt der Körper Fett? Diese Frage wird mir oft gestellt. Wenn es dir wirklich ernst ist, dann empfehle ich dir auch mein kostenloses eBook «10 Tipps zum Abnehmen». Darin zeige ich dir alles was du brauchst, um effektiv und längerfristig abzunehmen.

Wann verbrennt der Körper Fett? - Kostenloses eBook sichern!

Wir nehmen meistens schneller zu als uns lieb ist. Rasch gewöhnen wir uns dann an die Gemütlichkeit und es kommt wie es kommen musste: Ungewollte Fettpolster an Stellen, die wir freiwillig nicht gewählt hätten.

Es gibt viele Möglichkeiten, um das Körperfett zu reduzieren, doch die beste Kombination aus 2 der wichtigsten Faktoren heisst: Ernährung und Fitness. In diesem Artikel beschreibe ich dir die Grundlagen des Körperfettabbaus in Bezug auf die Ernährung und den Sport.

Ernährung:

Der Schlüssel zum Abnehmen heisst bei der Ernährung negative Kalorienbilanz. Das klingt kompliziert, ist im Grunde genommen aber einfach erklärt: Wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst, als dein Körper benötigt, wirst du abnehmen.

Um dieses Ziel zu erreichen, musst du wissen, wie hoch dein Gesamtenergieumsatz täglich ist und du musst davon die richtige Anzahl Kalorien abziehen. Hinzu kommt die Berechnung der richtigen Makronährstoffaufteilung und diese muss mit den Nahrungsmitteln übereinstimmen, die du am Tag zu dir nimmst. Das heisst, du rechnest schlussendlich von jedem Nahrungsmittel die Kalorien (inkl. Fette, Proteine, Kohlenhydrate) zusammen und kommst am Ende des Tages auf die Anzahl Kalorien, bei der du abnehmen wirst, welche im richtigen Verhältnis der Makronährstoffe zueinander steht. Wie du richtig liest, bedeutet das sehr viel Aufwand, wenn du es richtig und nachhaltig machen willst.

Hier kommt mein kostenloses eBook «10 Tipps zum Abnehmen» ins Spiel! Hol dir das eBook, welche dir alle wichtigen Punkte beim Abnehmen einfach aufzeigt!

Fitness:

Der Schlüssel zum Abnehmen heisst beim Fitness Energiebereitstellung. Hierfür erkläre ich dir, wie deine Muskeln mit Energie versorgt werden, wenn sie aktiv sind.

Die Muskeln werden aus vier Quellen mit Energie beliefert:
• Der erste Energielieferant ist das Kreatinphosphat, welches in kleinen Mengen zur Verfügung steht und nur wenige Sekunden anhält.
• Die zwei weiteren Energiequellen sind Vorräte mit Glucose. Dieser Zucker wird zum Teil mit und ohne Sauerstoff verbrannt.
• Der letzte Energielieferant sind die Fettdepots.

Werden deine Muskeln also beansprucht, so werden alle 4 Quellen gleichzeitig geöffnet. Der Mythos, dass erst nach einer halben Stunde Ausdauer- oder Krafttraining der Fettspeicher angezapft wird, ist also falsch. Hier gilt es aber klar zu schreiben, dass bei niedriger Anstrengung auch deutlich weniger Gesamtenergie umgesetzt wird, als bei höherer Anstrengung.

Ich hoffe, dass dir dieser Artikel weiterhelfen konnte!

Herzliche Grüsse und viel Erfolg beim Abnehmen
Dein Fitness Coach Rachid Salah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.